+41 (0) 77 4321 933

Süsse Hirse Taler vegan

Glutenfrei und nährstoffreich

Hirse enthält viele wichtige Mineralien, ist reich an B-Vitaminen, liefert wertvolles Eiweiss und zahlreiche Aminosäuren. Schon längst ist es bekannt, dass die Hirse Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe enthält, die besonders wichtig für die Gesundheit von Haut, Haaren und Nägeln sind. Warum nicht auch mal ein gesundes Dessert?

Hier noch ein interessanter Artikel über das „Schönheits-Elexier“ der Hirse von A. Vogel

Für die Hirse

  • 50g Hirse
  • 150ml Reis- oder Hafermilch
  • 100ml Wasser
  • 1 TL Sharkara (oder Vollrohrzucker)
  • 1 EL Cranberries
  • 1 Zimtstange (etwa 5cm)

Für die Taler

  • 1/4 TL Kardamompulver
  • 20g Mandelstifte oder gehackte Mandeln
  • 1 EL Reismehl (ca. 20g)
  • 1 Bio-Zitrone
  • Ghee zum Braten

Schritt 1

Hirse kochen

  • Reismilch, Wasser, die Zimtstange  und 1 Prise Salz in einen Topf geben und aufkochen lassen.
  • Dann die Hirse zusammen mit den Cranberries hineingeben und auf kleiner Stufe mit geschlossenem Deckel etwa 20-25 Minuten garen.
  • Zwischendurch immer wieder umrühren, eventuell noch etwas Wasser hinzufügen.
  • Die Masse sollte aber am Schluss nicht zu flüssig sein.
  • Wenn die Hirse gar ist, gut abkühlen lassen.
  • Falls noch zu viel Flüssigkeit da ist, am besten die Hitze kurz höher stellen und mit offenem Deckel, unter Rühren die Restflüssigeit verdampfen und abkühlen lassen.

am besten schon am Vortag vorbereiten

Schritt 2

Taler knusprig braten

  • Die Schale der Zitrone abreiben und die Zitrone auspressen.
  • Die Zutaten für die Taler (bis auf Ghee), 1 TL Zitronenschale und ein paar Spritzer Zitronensaft zu der abgekühlten Hirse geben.
  • Die Masse noch einmal 15 Minuten ruhen lassen, am besten im Kühlschrank.
  • Sollte die Masse dann noch zu feucht sein, noch etwas Reismehl hineingeben.
  • Aus der Masse kleine Taler formen und in einer Pfanne mit Ghee auf beiden Seiten knusprig braten.

Mit Orangensauce servieren.

Tipp: Du kannst dieses Gericht auch als Creme zubereiten, dann einfach das Reismehl weglassen und die Hirse frisch kochen.

Kochkurse & Vorträge

Möchtest Du gerne mehr über die ayurvedische Küche erfahren? Schau doch mal meine Kochkurse an oder komme zu meinen Vorträgen.

Pin It on Pinterest

Share This