+41 (0) 77 432 19 33

Yoga – Heilsames Üben für Körper, Geist und Seele

„Gleichgültig, ob man jung, im mittleren oder fortgeschrittenen Alter ist, sogar wenn man krank oder schwach ist – jeder kann mit der Praxis des Yoga beginnen.“ – Hatha Yoga Pradipika 1.64

Wünschst du dir, Ruhe und Achtsamkeit auch in hektischen Zeiten bewahren zu können und deinen Alltag gelassener zu meistern? Mithilfe einer regelmässigen Yogapraxis und Empfehlungen aus dem Ayurveda kannst du deine körperliche und psychische Gesundheit stärken und dein Wohlbefinden nachhaltig verbessern.

Hatha Yoga

Stärke deinen Körper und Geist, entwickle Ruhe und Kraft, verbinde dich mit deinem Atem und finde in dein Gleichgewicht.

Einfache Übungen mit langsamen Wechseln fördern deine Beweglichkeit und Konzentration und helfen dir, Verspannungen zu lösen.

Der Atem rahmt die achtsam ausgeführten Bewegungen ein, richtet dich innerlich und äusserlich auf und beruhigt deinen Geist.

Innehalten und bewusst wahrnehmen wie du übst, ermöglicht dir eine ganz persönliche Erfahrung – im Jetzt.

Yin Yoga

Yin Yoga ist der ideale Ausgleich zu einem schnellen, von Zeitdruck geprägten Alltag (= Yang) und lässt dich einfach nur SEIN – so wie du bist.

Hier gibt es keine anstrengenden Asanas. Kraft, Koordination oder Kondition spielen keine Rolle. Du darfst vollkommen loslassen, passiv bleiben und in deine Stille kommen.

Durch eine regelmässige Yin Praxis erhöht sich dein Energieniveau, dein Körper wird geschmeidiger, Stress und innere Anspannungen lösen sich auf.

Du erfährst tiefe Regeneration und gewinnst neue Energie für deinen Alltag.

Z

Jeder Körper ist anders

Deshalb sehen auch die Haltungen bei jedem anders aus und werden entsprechend deinen Möglichkeiten variiert, damit du sie üben kannst. Es geht nicht um Akrobatik, Leistung oder gar Wettbewerb.

„Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit.“ – Sören A. Kierkegaard

Themen aus dem Ayurveda, der Yoga Philosophie und inspirierende Texte können dir Impulse für deinen Alltag geben.

Z

Der Atem ist zentral

und verbindet Körper und Geist. Der Atem zeigt an, ob deine Aufmerksamkeit gesammelt ist. Jede Bewegung wird von der Länge deines Atems geführt. Das Ziel ist eine verlangsamte Atmung, in der du insgesamt weniger Atemzüge nimmst, und dennoch das volle Atemvolumen ausgeschöpft wird. In der Ruhe liegt auch die Kraft des Atems. Beruhigt sich dein Atem, dann beruhigt sich auch dein Geist.

„Wir beginnen dort, wo wir sind, so wie wir sind und was geschieht, geschieht“. – T.K.V. Desikachar

Z

Achtsames Üben

für ein Leben im Hier und Jetzt. Es geht nicht um Perfektion, sondern um den respektvollen Umgang mit dir selbst, deinem Körper und deinen Gedanken.

„In jedem Augenblick hast du eine Verabredung mit dem Leben. Jeden Augenblick, den du versäumst, versäumst du das Leben“. – Thich Nath Hanh

Z

Klein und persönlich

Die Yogastunden finden in Kleingruppen statt, Platzangebot ist begrenzt auf max. 6 Personen, darum melde dich bitte mit nachstehendem Formular an.

Pin It on Pinterest

Share This