+41 (0) 77 4321 933

Warmer ayurvedischer Porridge

Für einen gelungenen Start in den Morgen

In den frühen Morgenstunden – zwischen 06:00 und 09:00 Uhr – brennt das Verdauungsfeuer bei den meisten noch nicht so stark. Deshalb hilft ein warmes anregendes Getränk (z. B. Ingwerwasser oder Zitronenwasser) nach dem Aufstehen und ein kleines warmes Frühstück unserem Verdauungsfeuer, langsam aufzuwachen und die angebotene Nahrung gut zu verdauen.

Es eignen sich verschiedene Getreidesorten mit gedünstetem Obst und Trockenfrüchten. Geröstete Nüsse, flüssiges Ghee und Honig können ergänzt werden.

Wer keinen Appetit verspürt, bleibt einfach bei einem oder zwei Gläser warmen Wasser. Wenn deine Appetitlosigkeit länger anhält, dann ist das ein Zeichen von einem schwachen Verdauungsfeuer.

Rezept für einen warmen Porridge

1 Person – blitzschnell

Zutaten:

  • 1 EL gehackte Mandeln, Sonnenblumenkerne oder andere Nüsse
  • 4 EL (50g) Bio-Vollreisflocken oder Haferflocken
  • 50-100ml Reismilch (oder mit Wasser gemischt)
  • 1 EL Rosinen oder andere Trockenfrüchte klein geschnitten (am besten über Nacht einweichen)

Gewürze:

  • 1/4 TL Kardamom
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Ingwerpulver oder etwas frisch geriebener Ingwer
  • 1 Prise Bourbon Vanille (optional)
  • 1 Prise Salz

Zubereitung

  • 1 TL Ghee erwärmen
  •  Nüsse darin anrösten, Hitze etwas reduzieren
  • sobald die Nüsse etwas braun werden, den frischen Ingwer hineinreiben (falls verwendet) und die Gewürze daruntermischen, umrühren und die Flocken hinzufügen
  • kurz darauf mit den eingeweichten Trockenfrüchten inklusive Einweichwasser und Reismilch ablöschen, kurz aufkochen
  • bei niedriger Temperatur  5 Minuten köcheln lassen, bis die Flüssigkeit fast verkocht ist. Je nachdem, ob  der Brei trockener oder flüssiger gewünscht ist, noch Reismilch oder heisses Wasser nachgiessen.

Wahlweise kannst du dir einen Apfel hinreiben oder schneiden, dann aber nochmal 1-2 Minuten köcheln lassen.

Den fertigen Porridge kann man zusätzlich noch mit Mandelblättchen oder Granatapfelkernen garniert servieren und lauwarm geniessen.

Tipp: Hierzu passt auch ein Birnen Chutney

Kochkurse & Vorträge

Möchtest Du gerne mehr über die ayurvedische Küche erfahren?

Schau doch mal meine Kochkurse an oder komme zu meinen Vorträgen.

Pin It on Pinterest

Share This