+41 (0) 77 4321 933

Herbstzeit ist Vata-Zeit

Rückenschmerzen, Blähungen, Verstopfungen, trockene Haut, Stimmungsschwankungen?

Leidest du gerade im Herbst mehr unter trockener Haut, trockenen Schleimhäuten, trockenem Stuhlgang und Verstopfungen? Hast du öfter kalte Füsse und Hände, Rückenbeschwerden oder schmerzende Gelenke? Fühlst du dich gehetzt und getrieben, verlierst öfter den Boden unter den Füssen und weisst nicht, woher diese Unruhe kommt? Bist du auch durch den Wind oder hast zu gar nichts mehr so richtig Lust?

Woran erkenne ich Vata?

Die Haupteigenschaften von Vata sind kalt, trocken, leicht und beweglich. Genau diese Eigenschaften der Elemente Äther bzw. Raum und Luft, die dieses Vata-Dosha bilden, finden wir in der Natur als Kraft des Windes, der schnellen Ausdehnung von Äther und seiner Leichtigkeit. Wind trocknet z.B. Wäsche, ein Luftzug kühlt und Wind bewegt Blätter. Diese Eigenschaften finden wir auch in jedem von uns in unterschiedlicher Ausprägung, z.B. trockene Haut, Schleimhäute, schnelle Bewegungen, schnelles Denken, kalte Hände und Füsse. Solange diese Eigenschaften im Gleichgewicht sind, wird eine Person, deren Dosha überwiegend Vata ist, gesund, kreativ, begeisterungsfähig und enthusiastisch sein.

Aus dem Gleichgewicht

Erhöht sich das Vata im Aussen, wird es sich auch in unserem Körper erhöhen. Wenn sich nun zu viel Vata in Körper und Geist ansammelt, kann sich das Ungleichgewicht als physische oder emotionale Störung äussern, einschliesslich Schlaflosigkeit, trockener Haut, Arthritis, Verstopfung, Blähungen, hohem Blutdruck, Angstzuständen und Depressionen. Dann schlägt der positive Enthusiasmus schnell in Antriebslosigkeit und Mattigkeit um.

Diejenigen, die schon von Natur aus einen hohen Vata Anteil in ihrer Konstitution haben, müssen nun besonders wachsam sein, um im Gleichgewicht zu bleiben. Aber auch alle anderen Konstitutionen sind im Herbst und Winter anfällig für Vata-Störungen.

 

Schwankungen ausgleichen

Unser Körper verfügt über einen natürlichen Ausgleichsmechanismus

Wenn uns kalt ist verlangt er nach etwas warmen usw. Er sendet uns ständig Signale, die manchmal im hektischen Alltag zu spät wahrgenommen werden.

Zu viel von den gleichen Eigenschaften wie die des vorherrschenden Dosha erhöhen das Dosha noch mehr und bringen es aus der Balance.

Einen Ausgleich kannst du immer mit entgegengesetzten Massnahmen erzielen.

N

von kalt zu warm

  • halte dich warm von aussen und innen, bereite deine Wohnung gemütlich zum Rückzug vor, mach alles schön warm und kuschelig, zum täglichen Spaziergang denke an Mütze und Schal
  • warme Getränke und warme Mahlzeiten mit wärmenden Gewürzen (Ingwer, Fenchel, Zimt, Anis, Nelken, Kardamom) -> unterstützen gleichzeitig deine Verdauung
  • warme Ölbäder oder abends Fussbäder mit Aromaöl, z.B. Lavendel
N

von trocken zu feucht

  • bevorzuge warme, saftige Speisen mit guten Fetten, z.B. Ghee, Ayurveda empfiehlt morgens einen leichten »Fühstücksbrei, mittags eine warme Hauptmahlzeit, abends Suppe oder leichtes Gemüse
  • reduziere trockene oder ungekochte Lebensmittel (insbesondere Salate, rohes Obst und Gemüse) auf ein Mindestmass
  • Selbstmassagen (warmes Sesam- oder Mandelöl)
  • trockene Nasengänge kannst du mit Sesamöl oder Ghee einschmieren
N

von leicht zu erdend

  • nimm reichlich vom süssen Herbstgemüse, das gerade jetzt aus der Erde kommt. Petersilienwurzel, Pastinaken, Karotten, »Kürbis, Sellerie, Randen und auch Äpfel, Birnen, Zitronen, Quinoa, Reis, Mungbohnen, Mandeln, Sesam und Ghee sind einige ausgezeichnete Nahrungsmittel, um Vata-zu besänftigen, sich zu nähren und wieder „auf den Boden zu kommen“.
  • sanfte Bewegungen, die den Körper kräftigen, dehnen, Verspannungen lösen und die Verdauung anregen oder Yoga Nidra für mehr Energie und Klangmeditation einfach zum Entspannen
  • Achtsamkeitsübungen und Meditation für einen ruhigen Geist und erholsamen Schlaf

Ayurveda ist Präventivmedizin

Im Ayurveda geht es immer um die Gesunderhaltung durch einen natürlichen Ausgleich von Ungleichgewichten, um in unserer Mitte zu bleiben und das Leben lange geniessen zu können.

Gesundheits- & Ernährungsberatung

Möchtest du gerne mehr wissen, wieder zurück in deine Mitte finden? Möchtest du mehr über deine Konstitution erfahren und eine Lebensweise entdecken, die zu deiner eigenen Natur passt?

Gerne berate ich dich. Termine wieder ab Dezember möglich.

Pin It on Pinterest

Share This